Kinder

Wie richtig schöne Kinderstoffe das Schlafzimmer aufwerten

Thursday, 27-11-2014  

Wie wichtig Kinderstoffe sind, um ein Schlaf- oder Wohnzimmer von unseren lieben Kleinen aufzuwerten, ist den meisten Leuten überhaupt nicht klar. Das ganze kann ohne viel Psychologie aus einem ganz naheliegenden und intuitiv Sinn machenden Grund erklärt werden: Kinderstoffe wirken dann positiv auf unsere lieben Kleinen, wenn sie ihr Leben kolorieren, spannender machen interessante Motive liefern. Der Lerneffekt von Gardinen zum Beispiel ist bei unseren Kleinen nicht zu unterschätzen. Aber im Endeffekt machen schöne Motive das Leben nicht nur interessanter oder spannender. Sie machen es schlicht und ergreifend lebenswert, da unsere Umgebung – und dazu gehört Architektur genauso wie Inneneinrichtung – unser Empfinden ganz maßgeblich und ausschlaggebend dahin beeinflusst, wie glücklich wir uns gerade fühlen. Und das will – Kinderstoffe hin oder her – wohl im Leben jeder: Glücklich sein oder schlicht und ergreifend Gefühle des Glücks empfinden. Stellen Sie sich die Frage doch einmal sich selbst: Möchten Sie glücklich sein? Die Antwort ist in jedem Falle Ja. Und das ist auch gut so! Die nächste Frage, die man sich ganz naiv stellen kann – es ist im Grunde eine Frage, die sich jede und jeder von uns jeden Tag stellt – ist die nach einer Umgebung, in der wir uns wohl fühlen: Finde ich mich mit meinen Möbeln und der Einrichtung meines Zimmers zurecht und fühle ich mich gut damit? Das ist im Grunde, wie wenn man nach einer passenden Kleidung fragen würde. Dass wir uns jeden Tag so kleiden, dass wir uns darin wohl fühlen – und vielleicht im besten Falle auch noch anderen gefallen -, diese Frage ist so verankert in unserem Alltag, sodass wir sie uns gar nicht mehr bewusst vor die Augen führen. Genauso könnte man aber die Frage nach der Einrichtung stellen, und da kommen, was unsere Kleinen betrifft, ganz logisch die schönen Kinderstoffe ins Spiel. Denn wenn wir uns eine neue Zeile in der Küche, einen neuen Schrank oder ein neues Sofa zulegen, dann tun wir es, weil uns dieser Gegenstand gefällt. Und genauso, aber auch haargenau so verhält es sich eben auch, wenn Kinderstoffe in ein Zimmer gehängt werden. Kinderstoffe wirken eben psychologisch und diese Wirkung kann zum Erstaunen vieler weiter gehen, als man jetzt so denken würde. Denn richtig gute, schöne Kinderstoffe, mit denen unsere Kleinen zufrieden sind und die sie glücklich machen, können sie sogar ruhiger machen, fleißiger, was Schule oder Kindergarten anbetrifft und sozialer mit dem Umgang mit anderen im gleichen Alter. Das ist ein Faktor, den man auf gar keinen Fall  unterschätzen sollte.

Kinderstoffe, schön und gut. Aber welches Motiv ist das richtige?

Sie werden sich sicher schon gefragt haben, was dann auf richtig guten Gardinen zum Beispiel zu sehen sein sollte. Ein Auto, Pferde, oder doch lieber eine Landschaft oder etwas in Richtung Natur? Welches Motiv dann letztlich die Kinderstoffe verziert, ist allerdings nicht pauschal zu beantworten. Und das ist wahrscheinlich auch ganz gut so. Denn genau wie die Motive sind ja schließlich auch unsere lieben Kleinen ganz verschiedene Charaktere. Da gibt es einfach kein Universalrezept, das man auf alle erdenklichen Situationen anwenden kann. Denn eines ist klar: Junge Geister haben Ideen, die wir uns noch lange nicht vorstellen können. Daher ist es auch so schwierig, auf Anhieb zu bestimmen, welches jetzt das richtige oder einzig wahre Motiv für die Kinderstoffe ist. Denn das ist am Ende des Tages auch und vor allem eine Frage des Geschmacks. Ja, des Geschmacks unserer lieben Kleinen. Denn auch sie haben ihn und sind in der Lage, ästhetisch zu denken und Schönes von weniger Schönem zu unterscheiden. Diese Freiheit im Denken sollte man ihnen zugestehen, gerade als Eltern. Und eine solche Philosophie schlägt sich letztens auch in der Frage nieder, welche Motive denn jetzt für seine Kinderstoffe auswählen sollte, die dann später das Zimmer verschönern und dekorieren sollen, aber eben auch die positiven Effekte generieren, auf die nun bereits schon hingeworden wurde. Denn richtig tolle Kinderstoffe sind eben weit mehr als nur eine schnöde Verzierung. Vielmehr kann man sie, wenn die richtigen Motive ausgewählt werden, als wahrlich als ein Akt des Ästhetischen beschreiben, der über die offensichtliche Wirkung hinaus Unmengen an tollen und wunderbaren positiven Effekten erzielt. Was ist ja in den meisten Fällen überhaupt erst einmal gar nicht klar ist!

Lassen Sie ihren Liebsten eine gewisse Autonomie bei der Auswahl

Dann kommt natürlich die Auswahl der Kinderstoffe selbst ins Spiel. Sollte ich als Teil der Eltern nicht bestimmen dürfen und auch so handeln sollen, wenn es um die Auswahl des Motivs der Kinderstoffe geht? Falsch gedacht, das ist nämlich genau der Ansatz, den man am besten nicht wählen sollte. Denn bei der Auswahl der Motive sind klipp und klar unsere Kleinen selbst gefragt! Natürlich kann man auch hin und wieder einmal einen Druck oder ein Motiv auswählen, damit man seinen lieben Kleinen oder seine liebe Kleine mit etwas überraschen kann. Bei der Auswahl der Kinderstoffe sollte man – und das kann hier wohl als Grundregel gelten – auf jeden Fall selbst aussuchen lassen. Denn letzten Endes ist es Ihr Sohn oder auch Ihre Tochter, der oder die sich am Ende des Tages mit den Motiven wohl fühlen muss. Das ist ein guter Tipp, den es auf jeden Fall zu beachten gilt. Gehen sie also das nächste Mal, wenn sie Gardinen oder sonstige Bezüge kaufen, die dafür verwendbaren Kinderstoffe nicht allein einkaufen. Nehmen Sie ihre Kleinen gleich mit – Sie werden sehen, ihnen fällt die Auswahl nämlich auch noch viel leichter als Ihnen selbst!

Deel Dit Bericht...Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest


Comments are closed.