Ferein

Costa Blanca ist Lebensqualität

Friday, 6-2-2015  

Die weiße Küste Spaniens vor Alicante, auch Costa Blanca genannt, überzeugt in allen erdenklichen Dimensionen mit ihrer Lebensqualität, die man hier erleben kann. Nirgends sind die Strände so schön und hell erleuchtet wie hier – woher die Küste ja schließlich ihren Namen trägt. Aber Sand und Strand sind nicht die einzigen Highlights, welche diese Region Spaniens zu einer wahren Attraktion nicht nur für kurzzeitige Urlauber macht, sondern auch für solche Menschen, die hier länger leben möchten und Lust haben zu bleiben. Vor allem sind in Puncto Qualität im Leben drei Faktoren zu nennen:

  • Das wunderbare Wetter
  • Die herzlichen Menschen und ihre Kultur
  • Das fest verwurzelte Gefühl, Teil von etwas ganz Besonderem zu sein.

Schließlich wäre die Costa Blanca nicht für ihre wei0en Strände bekannt, wenn das Wetter nicht einen ganz entscheidenden Teil des Jahres mitspielen würde. Stellen wir uns mal zum Vergleich die Insel Sylt in der Nordsee vor. Klar gibt es hier auch Strände mit Sand, Bars direkt am Wasser und das Ganze, was sonst noch dazu gehört. Auf Sylt allerdings erstreckt sich die Badesaison auf die Monate Juli und August – und dann ist nicht einmal sichergestellt, dass auch an allen Tagen das Wetter mitspielt. An der Costa Blanca, die sich ja bekanntlich um einige Breitengrade weiter südlich befindet, verhält sich das ganz anders. Die Sonne und das gute Wetter sind wirklich der Grundpfeiler des öffentlichen und privaten Lebens. Menschen wie Natur sind von der Sonne im positiven Sinne beeinflusst – es gibt daher eben nicht nur malerische Buchten und wunderschöne Partien am Strand, sondern auch gelassene und ruhige Bewohner, die die entscheidende Gastfreundschaft und Herzlichkeit ausstrahlen. Apropos ausstrahlen, vielleicht hängt das ja wirklich direkter mit der Strahlung der Sonne zusammen, als wir alle denken!? Jedenfalls sind die Sonne und das Wetter einer der wichtigsten Faktoren in dieser Region rund um die Costa Blanca. Und ganz anders als auf Sylt scheint sie sogar das ganze Jahr. So kann man sich auch noch außerhalb der ganz heißen Hauptsaison durchaus am Baden erfreuen oder im Wasser des Mittelmeers irgendwelchen sonstigen Aktivitäten der Freizeit frönen. Im Winter kann man hier sogar Wellenreiten, wie am Atlantik. Natürlich ist das Wasser dann nicht mehr besonders angenehm zum Baden und man ist mit Sicherheit gut beraten, sich einen ordentlichen Anzug aus Gummi zuzulegen. Wer jedoch richtig ausgerüstet ist, kann in den Fluten rund um Alicante schon richtig seinen Spaß haben. Surfen ist natürlich nur einer von vielen Faktoren, die zum Thema Freizeitsport an der Costa Blanca zu nennen sind. Klar ist jedoch, dass das Wetter an der Costa Blanca in den meisten Fällen mitspielt – und wer sich ganz sicher sein möchte, am richtigen Platz zu sein, sollte zu jeder Jahreszeit mal mit dem Wetterbericht aus Hamburg vergleichen. Das ist Lebensqualität!

Die Costa Blanca bietet ehrliche Menschen mit einer spannenden Kultur

Jedoch gibt es an der Costa Blanca nicht nur Touristen, wie es sich einem schnell einmal das Bild einstellen kann, wenn man sie nur aus der Hauptsaison kennt. Eine kurze Reise ins Inland aber  lässt einen in den meisten Fällen bereits erahnen, wie spannend die Kultur mit ihren genauso interessanten Menschen an diesem Fleckchen Erde ist. Spricht man ein bisschen Spanisch und hat man den Mut, sich auch abseits von touristisch erschlossenen Pfaden zu wandern, wird man ganz schnell von der ehrlichen Herzlichkeit der dort lebenden Menschen erfüllt und erfasst. Denn diese Menschen sind auch stolz, Bewohner zu zeigen, dass es auch ein Leben abseits der vollen Strandbars gibt. Klar gehört es zum Leben hier, am Strand zu liegen – aber es erschöpft sich eben auch nicht darin. Die Bewohner der Costa Blanca sind ein edles, ganz eigenes Volk, die sich immer im Spagat befinden zwischen dem Segen und den Übeln des Tourismus. Denn Letzterer, da muss man sich gar nichts vormachen, hat in den letzten Jahrzehnten Wirtschaft, Politik und öffentliches Leben dominiert. Und das spiegelt sich eben auch in jedem einzelnen Menschen und Charakter wieder, der rund um die Costa Blanca ein Haus oder eine Wohnung sein Eignen nennt. Apropos Preise für Immobilien – die sind in den letzten Jahren ganz ordentlich in die Höhe gegangen. Denn heute kann sich nicht jeder mehr eine Villa an der Costa Blanca leisten, die ja in den letzten Jahren zu einem so attraktiven Ziel für Touristen geworden ist. Aber das ist sie wohl mit gutem Grund geworden, wenn man sich die Qualität des Lebens hier anschaut. Denn die Costa Blanca steht nicht nur für gutes Essen und nette Menschen, sondern auch für tolles Wetter und alle anderen positiven Aspekte eines guten Lebens zugleich.

Das Gefühl, Teil von etwas Besonderem zu sein

Wenn man das alles zusammen nimmt, wird einem klar, dass das Leben an der Costa Blanca etwas ganz besonderes ist. Und davon ein Teil zu sein, ob als Einheimischer oder als neu dazu Gezogener, ist ein ganz besonderes Gefühl. So lässt es sich wohl am besten beschreiben: Wer ist wohnt – wenn auch mit zweitem Wohnsitz – kann sich wirklich glücklich schätzen. Denn in allen gezeigten Dimensionen des Lebens, ob in der kulinarischen, kulturellen oder klimatischen Hinsicht – die Costa Blanca ist eine ganz besondere Küste, nicht nur, weil sie weiße Strände zu bieten hat. Daher lässt es sich wohl auch erklären, dass man immer das Gefühl hat, mit einem mysteriösen Lächeln ganz besonders herzlich willkommen zu sein. Denn Costa Blanca drückt die Lebensqualität aus – viel schöner als hier wird es wohl an kaum einem Ort.


Comments are closed.